Schutzkonzept

Schutzkonzept für Spiel- und Trainingsbetrieb

Mit dem vorliegenden Schutzkonzept wird als primäres Ziel die Gesundheit der Spieler, Offiziellen, Funktionären und Zuschauer durch respektvolles und verantwortungsvolles Verhalten und unter Einhaltung der Richtlinien des BAG verfolgt. (Siehe Anhang 1)

Dieses Schutzkonzept unterliegt nicht nur den Vorgaben des BAG sondern auch dem Rahmenschutzkonzept Trainings- und Spielbetrieb des SIHF.

Dieses Konzept ist nur von Erfolg geprägt, wenn sich alle beteiligten Personen an die Vorgaben bezüglich Social Distancing, Hygienevorschriften sowie an die im vorliegenden Schutzkonzept festgehaltenen Massnahmen halten.

Maskenpflicht ist während den Trainingsaktivitäten aufgehoben.

Für Zuschauer auf der Tribüne gilt für alle Personen ab 12 Jahren eine Maskenpflicht und der Abstand von 1.5 Meter muss eigehalten werden.

Symptomfrei zum Training und Spiel

Spieler, Trainer, Betreuer, Eltern und Geschwister mit jeglichen Krankheitssymptomen bleiben zwingend zu Hause und sind strikte angewiesen, sich sofort telefonisch mit einem Arzt in Verbindung zu setzen und dessen Anweisungen strikte zu befolgen und den Covid-19 Verantwortlichen der Grizzlys zu verständigen.

An-/Abreise

Die Anreise erfolgt bei den Grizzlys grundsätzlich mit privaten Transportmitteln. Wenn sich mehr als ein Spieler oder Erwachsene im PW befinden (Fahrgemeinschaften) → Maskenpflicht.

Garderoben

In Garderoben und in anderen Räumlichkeiten in denen die sportlichen Aktivitäten nicht durchgeführt werden (Eingangsbereich, etc.), gilt für alle eine Maskenpflicht.

Die Aufenthaltszeit in der Garderobe ist auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Beim Ab- und Anziehen des Kindes ist nur ein Elternteil des Kindes erlaubt.

In den Garderoben muss der Abstand von 1.5 Metern eingehalten werden. Wenn möglich kommen die Kinder schon umgezogen in die Eishalle.

Swiss Covid App

Sie wird allen Vereinsmitgliedern empfohlen.

  • Für Erwachsene besteht Maskenpflicht gemäss Schutzkonzept der Eishalle Bäretswil und dem Rahmenschutzkonzept des SIHF.
  • Mit Ausnahme der Coaches, müssen alle anderen Staff-Mitglieder*innen auf der Spielerbank jederzeit eine Maske und Handschuhe tragen.
  • Es sind nur Spieler*innen, Coaches und definierte Staff-Mitglieder*innen zugelassen, es gibt keine Besuche.
  • Handhygiene nach Vorschriften des BAG.
  • Nur jeder zweite Duschkopf darf gebraucht werden.
  • Garderoben für Team 1 u. 2 sind beim ehemaligen Restaurant. Dort wird es genügend Bänke haben, damit wir den Abstand einhalten können.
  • Team 3 u. 4 sind normal in den Garderoben.
  • Beim Betreten der Eisfläche und beim Verlassen, muss Abstand eingehalten werden. Wir empfehlen eine Absprache, welches Team zuerst das Eis betritt oder verlässt.
  • Es sind nur persönliche Trinkflaschen gestattet. Ein Austausch der Flaschen ist unbedingt zu vermeiden. Auch Verpflegung soll persönlich und abgepackt mitgebracht werden.
  • Max. 2 Funktionäre im Zeitnehmerhaus (Maskenpflicht).
  • Zwingend sind Mannschaftslisten dem Heimteam abzugeben.
  • Auf der Mannschaftsliste müssen auch die Namen der Trainer und der Betreuer stehen inkl. erreichbarer Telefon Nr.
  • Diese Liste wird 21 Tage aufbewahrt und danach vernichtet.
  • Bei der Verabschiedung nach dem Spiel, stellen sich die Teams auf und verabschieden sich ohne Körperkontakt mit dem Stockgruss.
  • Die Schiedsrichter gehen ohne Verabschiedung in die eigene Garderobe.
  • Für Erwachsene besteht Maskenpflicht gemäss Schutzkonzept der Eishalle Bäretswil und dem Rahmenschutzkonzept des SIHF.
  • Coaches müssen auf dem Eis keine Maske tragen.
  • Handhygiene nach Vorschriften des BAG.
  • Hockeyschule und U7 sind beim ehemaligen Restaurant oben eingeteilt. Dort wird es genügend Bänke haben, damit wir den Abstand einhalten können.
  • Hockeyschule und U7 benutzen die Treppe und gehen direkt zum Eingang bei den Spielerbänken.
  • Eltern / Zuschauer verfolgen das Training von der Tribüne aus.
  • WC kann oben genutzt werden.
  • U9 und U11 dürfen in die Garderoben.
  • Duschen sind geschlossen.
  • Präsenzlisten werden mit der Spond App geführt.
  • Für Erwachsene besteht Maskenpflicht gemäss Schutzkonzept der Eishalle Bäretswil und dem Rahmenschutzkonzept des SIHF.
  • Coaches müssen auf dem Eis keine Maske tragen.
  • Handhygiene nach Vorschriften des BAG.
  • Eltern / Zuschauer verfolgen das Training von der Tribüne aus.
  • Garderoben sind normal geöffnet.
  • Eingang für Goalies vorne.
  • Eingang U9 + U11 bei der Spielerbank.
  • Duschen sind geschlossen.
  • Präsenzlisten werden mit der Spond App geführt.
  • Für Erwachsene besteht Maskenpflicht gemäss Schutzkonzept der Eishalle Bäretswil und dem Rahmenschutzkonzept des SIHF.
  • Coaches müssen auf dem Eis keine Maske tragen.
  • Handhygiene nach Vorschriften des BAG.
  • Hockeyschule und U7 sind beim ehemaligen Restaurant oben eingeteilt. Dort wird es genügend Bänke haben, damit wir den Abstand einhalten können.
  • Hockeyschule und U7 benutzen die Treppe und gehen direkt zum Eingang bei den Spielerbänken.
  • Eltern von der Hockeyschule (bei sehr kleinen Kindern) dürfen an der Bande stehen bleiben.
  • Eltern / Zuschauer verfolgen das Training von der Tribüne aus.
  • Flyers Girls Hockey Garderobe unten.
  • Grizzlys Girls oben in den kleinen Duschen/Garderoben.
  • U9 und U11 Garderobe unten.
  • Eingang vorne.
  • Duschen sind geschlossen.
  • Präsenzlisten werden mit der Spond App geführt.
  • Spielerinnen der Flyers Girlshockey und deren Eltern werden von dem jeweiligen Trainer der Girls erfasst.

Covid-19 Clubverantwortlicher:

Manuela Bien / Nachwuchsverantwortliche FB Grizzlys
Tel. 076 446 47 46
manuela.bien@fb-grizzlys.ch

Verfasser Schutzkonzept:

Manuela Bien / Nachwuchsverantwortliche FB Grizzlys
Tel. 076 446 47 46
manuela.bien@fb-grizzlys.ch

Markus Hümbeli / Präsident FB Grizzlys
Tel. 079 505 15 75
markus.huembeli@fb-grizzlys.ch

Dieses Schutzkonzept wird laufend an die Gegebenheiten des Covid-19 und die Vorgaben des BAG’s, des Kantons Zürichs und der Regio-League (SIHF)
angepasst. Das aktuell gültige Schutzkonzept wird jeweils auf der Homepage veröffentlicht.

Anhang 1: