Tipps für Eltern - Fortuna Bäretswil Grizzlys

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tipps für Eltern

Tipps für Eltern und Fans

Kinder freuen sich, wenn sie an Spielen oder Turnieren lautstark unterstützt werden. Beachten Sie allerdings, dass Sie in erster Linie Zuschauer und „Anfeurer" sind und halten Sie bitte folgende Regeln ein.

Belohnung

Gratulieren Sie Ihrem Kind für seine tolle Leistung. Vermeiden Sie aber materielle oder monetäre Belohnungen. Geldbelohnungen entsprechen nicht dem Grundsatzgedanken des Mannschaftssportes auf Nachwuchsstufe.

Ratschläge

Geben Sie Ihrem Kind während dem Spiel keine Ratschläge. Diese erteilt ihm der Trainer oder rufen Sie bitte keine Namen. Das Kind muss Sicherheit haben, auf wen es im Spiel zu hören hat: dies ist der Trainer.

Motivation

Ihr Kind freut sich, wenn Sie die Mannschaft mit lauten Bravo-Rufen, "Hopp Grizzlys" oder Applaus unterstützen. Vielleicht müssen Sie es nach einem Spiel auch einmal trösten. Vermeiden Sie aber lange Diskussionen oder „Spielanalysen" mit Ihrem Kind. Wenn nötig, tut dies der Trainer. Sprechen Sie vor allem positive Erlebnisse des Spiels an.

Distanz
Verfolgen Sie das Spiel auf der Tribüne oder den Zuschauerplätzen. Auf der Spielerbank und dem Eis befinden sich nur Funktionäre, Trainer, Betreuer und Spieler.

Fairness

Seien Sie auch im Bereich Fairness ein Vorbild und unterlassen Sie Diskussionen oder gar Beschimpfungen gegenüber allen Beteiligten. Sollten Sie selber provoziert werden, entfernen Sie sich. Bedenken Sie, dass im Mannschaftssport viel Emotion steckt und nicht jedes Wort ernst genommen werden kann.
Verabschieden Sie nach dem Match alle Spieler und den Schiedsrichter mit Applaus. Zeigen Sie Grösse auch wenn nicht alles für Ihr Team gelaufen ist.

Kritik

Sprechen Sie positive Erlebnisse des Spiels oder Turniers an, auch bei Niederlagen. Die Freude am Eishockey soll im Vordergrund stehen.

Probleme, Meinungsverschiedenheiten

Bei Problemen oder Meinungsverschiedenheiten suchen Sie das Gespräch mit dem Trainer. Sollte dies nicht möglich sein, wenden Sie sich an seinen Stellvertreter oder einen Betreuer.

 
Letzte Aktualisierung: 26.09.2017
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü