Spielberichte - Fortuna Bäretswil Grizzlys

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Saison

Spiel- und Vereinsberichte

Grizzlys am Altaweb-Cup in Bülach
Text: Andrea Hegi

Am 18./19. März spielten die Piccolos zum Saisonabschluss am Altaweb-Cup in Bülach. Mit grossem Einsatz und viel Freude kämpften sie zusammen mit den Spielern von Winterthur gegen die anwesenden Teams. Zwei Tage Hockey, ein Team und viel Spass auf und neben dem Eisfeld prägten dieses Wochenende, sodass alle Spieler mit Sicherheit gut einschlafen konnten am Sonntagabend ;-­‐)!
Bini-Tagesturnier in Winterthur
Text: Patrick Riesch

19. März 2017: Das heutige Bini-Tagesturnier in Winterthur war hochdotiert und perfekt organisiert. Nebst den Grizzlys, scheuten weitere zwölf Mannschaften den Weg nicht in die Eulach-Stadt, darunter Ambri-Piotta, Ajoie, Chur und Davos.

Die Grizzlys haben eine starke Gruppe erwischt und konnten sich in hochstehenden und kämpferischen Partien gegen Schaffhausen und den ZSC sehr gut durchsetzen. Nach der Vorrunde in Gruppe B lagen die Unsrigen punktgleich mit Schaffhausen und Ajoie (Torverhältnis).


Das darauffolgende Platzierungsspiel konnte gegen SenSee (Bern/Düdigen) klar gewonnen werden. Jedoch haben dann die Batterien für das anschliessende Spiel gegen Chur nicht mehr gereicht – dennoch haben die Bären sehr gut gekämpft.

Die Grizzlys durften nach einem langen Turnier-Tag, erhobenen Hauptes die Medaille für den guten 10. Rang entgegennehmen.

Bravo Bini-Grizzlys!


Historisches in Hochdorf
5. März 2017

Heute ist Historisches passiert in Hochdorf! Zum ersten Mal in der Geschichte überhaupt hat ein Mädchenteam ein Turnier gewonnen.

"Ich ziehe voller Stolz den Hut und verneige mich", sagte Michael Fischer, Consultant Swiss Women's National Team bei Swiss Ice Hockey Federation, in seiner Gratulation an das Team.

Eine der elf Siegerinnen im Team ist Hannah Estermann von den FB Grizzlys. Herzliche Gratulation ans ganze Team! Wir freuen uns riesig über diesen beachtlichen Erfolg.  









1. Grizzlys Cup in Bäretswil
Text: Barbara Fahrner

19. Januar 2017: Am Donnerstag hatten die Grizzlys statt eines normalen Hockeytrainings erstmals einen internen "Grizzlys-Cup".

Die angehenden Hockeyprofis spielten in vier gemischten Mannschaften. Das heisst, in der gleichen Mannschaft spielten Bambinis, Piccolos, Moskitos und Minis zusammen. So lernten die Grossen Rücksicht auf die Kleinen zu nehmen; und die Kleinen konnten den Grossen die Spielweise abschauen.

Es gab drei Spiele à 20 Minuten, jede Minute wurde ausgewechselt. Jede Mannschaft hatte einen Coach – wie an einem richtigen Turnier – nur die Schiedsrichter und der Fanclub fehlten.




Gianlucas Erlebnisbericht als Goalie

Am Sonntag, 15. Januar 2017 durfte ich als Goalie am Bambi-Turnier in Winterthur mitmachen. Wir spielten gegen ZSC, GCK und EHC Wintertur. Zwei Spiele haben wir gewonnen, eines leider verloren. Mit nur zwei Blöcken haben wir richtig gekämpft! Die Spiele aus der Sicht des Goalies unterscheiden sich recht; man ist die ganze Spieldauer hindurch (30 Minuten pro Spiel)hochkonzentriert! na, ja, nicht immer ganz ;-D

   

Es braucht eine gute Vorbereitung als Goalie, vor allem, wenn man wie ich, erst das zweite Mal in meiner Hockeykarriere als Torhüter im Einsatz ist. Letzte Woche ging ich drei Mal ins Training. Zwei Mal wie gewohnt in Bärestwil und am Mittwochnachmittag in Winterthur, bei unserem Partnerclub. Ich habe in diesen drei Trainingseinheiten sehr viel gelernt.

Es war streng auf dem Eis auch das An- und Ausziehen und Schleppen der ganzen dicken Ausrüstung (Danke Mami fürs helfen!) aber es macht mega Spass als Goalie!
Ich freue mich schon auf das nächste Mal!
Euer Gianluca

27. November 2016:
Bambi-Anfängerturnier in Kreuzlingen
Video: Patrick Riesch


Grizzlys'-Bambis gewinnen alle Spiele und damit das Turnier in Kreuzlingen. Darunter sind einige ganz junge Hockeyschüler, die zum ersten Mal an einem Match sind. Wir Grizzlys sind aufgefallen, weil wir so kleine Kinder dabei hatten - der "jöööööh-Effekt" war uns also sicher: Die Jüngsten mussten sogar noch über die Toblerone gehoben werden. Und sie haben gespielt wie die Grossen. Bravo!



 








Bambiturnier in Thalwil – 29. Oktober 2016
Text und Fotos: Jennifer Alther


Am Samstag durften die Bambis in Thalwil antreten. Bei tollem Wetter, und wie immer mit grossem Fanclub, spielten unsere jüngsten Grizzlys als erstes gegen den EHC Thawil. Die beiden Mannschaften schenkten sich nichts und machten es bis zur letzten Minute spannend. Zum Schluss trennten sich die beiden mit einem Unentschieden. Als nächstes kam der EHC Urdorf. Die Grizzlys kämpften – der Fanclub an der Bande unterstützte seine Spieler tatkräftig, doch eine Niederlage war nicht zu verhindern. Kopf hoch Grizzlys… der EHC Einsiedeln wartet noch auf euch. Auch in diesem Spiel gab jeder Spieler Vollgas. Die Scheibe lief, doch hier ein Schuh und da eine Schaufel dazwischen. Der Puk wollte einfach nicht ins Tor. «Hopp Grizzlys, Hopp Grizzlys», tönte es immer wieder aus der Grizzly Fanecke. Die jungen Grizzlys kämpften hart, eroberten sich immer wieder die Scheibe, gewannen Zweikämpfe aber trotz allem schossen sich die Einsiedler zum Sieg.

Kampfgeist und Wille ist das, was zählt und das haben ALLE auf dem Eisfeld gezeigt. Ein tolles Team, welches sich gegenseitig unterstützt. Ob auf oder neben dem Feld. Es ist toll euch zuzuschauen! Wir freuen uns schon auf das nächste Turnier.








    




1. Oktober 2016:
Wichtige Vorbereitungsspiele der Bambis für die Meisterschaft

Grizzlys – EIE
Die Grizzlys erwischten definitiv den besseren Start – immerhin war es erst 07:45 Uhr als die Schiedsrichter die Scheibe für’s Spiel frei gaben. So stand es nach kurzer Zeit 3:0 aus Sicht der Bäretswiler und man konnte sich auf weitere Treffer freuen. Die unsrigen mussten aber auch das Spiel «machen» und da gab es doch die eine oder andere Ungereimtheit im Spielaufbau. Die zwei sehr ausgeglichenen Grizzly-Blöcke schafften es dann aber doch, zum Teil mit Einzelaktionen, aber auch mit durchaus raffiniertem Passspiel, die Bambis aus Effretikon auszutricksen. Obschon der Goalie von EIE im wahrsten Sinn «alle Hände voll zu tun hatte» und sich auch sehr gut in Szene setzen konnte, war das Resultat dann doch sehr klar.
Bülach – Bäretswil
Dass dieser Match etwas «enger» werden könnte, hat sich bereits in der ersten Minute gezeigt. Trotz dem Rückenwind aus dem Spiel gegen EIE, wurde bald klar, dass ein straffer Gegenwind aus Bülach weht. Insbesondere machte der Goalie der Unterländer rasch klar, dass er auf die Grizzly-Schüsse ein gutes Rezept hatte und Überstand die erste Druckphase ohne Probleme. Die Stürmer der Bären aus Bülach hingegen verstanden es gut, mit Konterangriffen zu punkten und kamen immer besser ins Spiel. Unsere hielten gut dagegen, kämpften aber öfters glücklos in einem «Gestocher» vor dem gegnerischen Tor. So rieb man sich die Augen auf den Rängen, als der Sieg doch an Bülach ging, obschon man deutlich mehr Spielanteile auf Seiten der Oberländer vermuten durfte. Ein Bravo auch an Bülach für eine sehr effiziente Leistung!
Grizzlys-Dübendorf
Man durfte also gespannt sein auf die dritte Partie an diesem Morgen – und die Zuschauer wurden erneut belohnt: Im Spiel gegen die Dübendorfer Bambis konnten die Bambi-Grizzlys diverse Stärken aufzeigen. Das zielgerichtete Training vom Donnerstag (dezidiertes Goalie- und Schusstraining) zeigte Wirkung. Zum einen konnte Cedric Rüegg im Tor (mit fünf Jahren unser jüngster Spieler in dieser Partie) sehr stark debütieren. Zum anderen waren es überraschend präzise, mitunter spektakuläre Schüsse, die es der Hintermannschaft von Dübi schwer machte, sich «über Eis» zu halten. Auffallend auch hier, dass immer wieder schöne Einzelaktionen zu Vorteilen im Angriffsdrittel und dann aber auch ein schöner Pass zum Tor-Erfolg der Unsrigen führte.

Fazit: Gute Trainingsinhalte vermittelt und toll umgesetzt. Ein grosses Bravo an die Trainer und die Mannschaft!
Zum Video

3. September 2016: Bini-Freundschaftsspiel in Bäretswil
Grizzlys im neuen Outfit
Text: Patrick Riesch

EIE Grizzlys
Die Überraschung war perfekt. Zum einen spielten die Grizzlys im neuen, supertollen und praktischen Matchtrikot und zum anderen gewannen sie nach gutem und unterhaltsamen Spiel klar gegen die Binis aus Effi. Auffallend war, dass die Mannschaft aus Effretikon verschiedene Positionen testete und so auch der Goalie sicher nicht regelmäßig zwischen den Pfosten stand. So konnten die Grizzly-Schützen mit teilweise sehr frechen Weitschüssen punkten. Jakob Estermann brachte sogar sein "Kuchen-Stängeli-Goal" ins Trockene - Bravo! Die Grizzlys freuen sich schon jetzt auf Kuchen und (Honig...;)!
  
Erstmals im Einsatz: das neue Grizzyls Matchleibchen. Neu: beidseitig einsetzbar (hier: gelb)

Grizzlys Bülach
Trotz der sehr guten und effizienten Unterstützung von drei Spielern von Winti, fanden dann die Grizzlys mit Bülach ihren Meister. In bemerkenswerter Effizienz und Präzision schossen die Bülacher unserem Top-Goalie so richtig die Löcher ins Netz. Unsere Trainer reagierten sofort und stellten die Blöcke um. So konnten immerhin zwei sehenswerte Ehrentreffer erzielt werden. Von den Zuschauerrängen war gut zu hören, dass sich die Unsrigen sehr gut, und trotz der klaren Niederlage sehr kämpferisch gezeigt haben -  das sind eben die Tugenden unserer Grizzlys...!

EHC Urdorf – Grizzlys
Diese 30 Minuten haben dann allen Beteiligten, sei es auf dem Eis oder auf den Rängen, den Rest abverlangt. In der Umgangssprache war es ein „Ufe und Abe“, wobei die Urdorfer rasch mit 2:0 in Führung gingen. Man rieb sich entsprechend die müden Augen, ob die Bären denn auch schon auf den Eis waren...?
Mit viel Herz und (letzter) Konzentration konnte mit dem Ausgleich (2:2) die eigentliche Balance dieser Mannschaften wiederhergestellt werden. Man durfte hoffen, dass die Grizzlys wieder auf die Siegestrasse zurückkommen. Durch die Spannung und die vielen Tore/Torchancen (die Grizzlys haben mitunter zwei Penaltys kassiert) war es bis zum Schluss unklar, wer nun die Nase vorne hat. Aus unserer Sicht konnten die Binis aus Urdorf dann den Sieg glücklich ins Limmattal mitnehmen. Bemerkenswert auch hier, dass beim Saisonstart vor einem Jahr unsere damaligen Bambis gegen Urdorf maximal „mitspielen“ konnten. Bravo für diesen tollen Fortschritt!! Die solide Basisarbeit scheint Früchte zu tragen.


Unsere Bini-Mannschaft im neuen, beidseitig einsetzbaren Matchtrikot (hier: rot).
Wir danken allen, die mitgeholfen haben, dieses neue Matchleibchen zu verwirklichen. Allen voran danken wir unseren bisherigen und neuen Sponsoren, die wir hierfür gewinnen konnten. Danke!!


21. August 2016: Bini-Turnier in Winterthur
Grizzlys unterstützen EHC Winterthur
Text: Patrick Riesch

Winterthur – Dübendorf
Lange Zeit über stand dieses Spiel 0:0. Mit guten Einzelaktionen konnten dann aber die Winterthurer den Unterschied machen und sind solid in Führung gegangen. Mit zwei sehr schön herausgespielten Aktionen, die auf intensives Doppelpasstraining schliessen lassen, toppten die Binis ihre Leistung.
GCK Lions – Winterthur
Diese Partie lief harzig. Die Binis scheinen doch viel Kraft in dem intensiven Sommertraining gelassen zu haben und so waren die Angriffe zumeist harmlos. Zum Glück waren dann doch die Weitschüsse das Rezept, den gegnerischen Torwart zu bezwingen, was ein für unsere Binis schmeichelndes Resultat ergab.

Winterthur – Bülach      
Diesem Spiel haben unsere Mädchen und Buben mit grosser Spannung entgegengefiebert – haben die Bülacher doch ihre Partien gegen Dübendorf und GCK Lions, mit teilweise zweistelliger Trefferzahl, klar für sich entscheiden können. Es schien, als ginge das auch gegen die Unsrigen so weiter und nach kurzer Zeit lag man 0:2 im Rückstand. Nach 10 Minuten schien die Partie mit 1:4 bereits verloren. Der zweite Teil gehörte dann aber nur noch den Winterthurern und sie drehten und dominierten das Spiel ab dann mit viel Einsatz und Geschick. Als die Schlusssirene ertönte stand es 6:4 für die Winterthurer und sämtliche Zuschauer staunten nicht schlecht über den tollen Schlussspurt!

Alle drei Spiele gewonnen – Hip hip hooray!!

Grizzlys‘ Unterstützung durch
Spieler: Jakob Estermann, Hannah Estermann, Tim Schäfer, Nevio Segers

Das Eis ist gebrochen!
Text: Barbara Fahrner; 14. August 2016

Erlebnisbericht von Gianluca: Ich war am Dienstag, 9. und Donnerstag, 11. August, in Winterthur an den zwei freiwilligen "Icebreaker"-Trainings, mit 25 bzw. 36 Piccolos und Bambinis.
Diese beiden Trainings werden in Winterthur als Eisbrecher bezeichnet. Dies bedeutet, dass das Eis durch die beiden Trainings gebrochen wird, was für die entstandenen Spannungen während der Eisbildung sehr wichtig ist und für die Qualität des Eises für die kommende Saison entscheidend ist.
Wir trainierten alle recht fleissig, es war streng, aber mega lässig und jetzt hoffe ich auf ganz spannende "entspannte" Spiele in Winterthur!
Danke Winterthur, ihr seid tolle Hockeykameraden!

 


Erlebnisbericht von Gianluca
Text: Barbara Fahrner; 14. Juli 2016

So sieht unser Sommertraining bei den Bambinis aus: Bei schönem Wetter trainieren wir draussen. Wir machen Verschiedenes - Fangis und ähnliche Spiele, Fussball, Konditionstraining und wir üben, wie man mit dem Eishockeystock richtig umgeht. Und das alles unter scharfer Beobachtung von unseren Trainern Harry, Christine, Peter und Luigi. Auch gab es schon mal ein Glacé zur Belohnung und Abkühlung, spendiert von den Trainern oder von Manuela. An dieser Stelle: Vielen lieben Dank für die erfrischende Abwechslung! Wir waren auch schon zwei Mal in Adetswil auf der Sportwiese am Trainieren. Das waren aber Ausnahmen.

Wenn es regnet oder die "Pollen" in Massen fliegen, trainieren wir in der Halle Letten in Bäretswil. Diese zwei Trainingseinheiten pro Woche geniesse ich immer, denn ich kann mich 1 1/2 Stunden austoben und für den Mannschaftszusammenhalt ist es super!

 
Auch wenn mir das Sommertrainig gut gefällt, das Eis ist mir lieber :-). So freue ich mich wieder auf Ende August / Anfangs September, denn dann beginnt wieder das Eistraining. Jeeeeaaaah!
Ach ja, und das Sommercamp 2016 vom 15.-19. August, steht auch noch bevor. Ich bin gespannt, was ich da alles erleben werde... ich freu mich auf jeden Fall riesig! Jetzt geht es aber erst mal ab in die Sommerferien!!!


20. März 2016: Piccolo-Tagesturnier in Kloten
Grizzlys unterstützen EHC Winterthur
Text: Tiina Broder

Treffpunkt war am Sonntagmorgen um 7 Uhr in Kloten – eine kurze Nacht nach dem Saisonabschlussfest für die einen….

Es wurde 3 gegen 3 mit Goalie gespielt. Alle eineinhalb Minuten wurde gewechselt mit frischem Anpfiff.Am Morgen wurde in zwei Gruppen Vorentscheidungen gespielt, um am Nachmittag in vier Kategorien eingeteilt zu werden. Das Penne à la Bolognese zeigte dann seine Wirkung. Dank der tatkräftigen Unterstützung unserer Grizzlys, erspielte sich der EHC Winterthur den 3. Rang in seiner Kategorie. Am Ende bekam jeder einen tollen Pokal und eine Trinkflasche.

Grizzlys‘ Unterstützung durch
Torhüter: Niels Hirzel
Spieler: Luis Hümbeli, Nico Vetter, Simo Broder
Trainer: Christine Lämmli & Peter Iten




Bini-Tagesturnier in Urdorf am 13. März 2016

Am 13. März 2016 kämpften unsere Binis und Bambinis mit vier Spielern vom EHC Winterthur am Tagesturnier in Urdorf. Spielbeginn war um 08:50 Uhr.
Die Grizzlys spielten in der Vorrunde gegen folgende Teams:
  • Girls All Stars Team
  • SCRJ Lakers
  • EHC Dübendorf
  • ZSC Lions
Leider konnten wir in der Vorrunde nur gegen SCRJ Lakers ein Unentschieden erreichen. Die drei anderen Matches mussten wir uns leider geschlagen geben. In der nächsten Runde spielten wir gegen den EHC Wetzikon und mussten uns auch dieses Mal mit einer Niederlage abfinden. Den letzten Match um den vorletzten Platz gegen die SCRJ Lakers konnten wir aber noch knapp gewinnen und wurden zum Schluss doch nicht Letzter.
Trotz unseres stark dezimierten Teams (viele unserer Spieler konnten leider nicht dabei sein) schlugen sich die Grizzlys brav durch den ganzen Tag.
Mannschaft:
Torhüter: Jakob Estermann
Spieler: Tim Hegi, Nicola Bosshard, Raffael Gasser, Nevio Segers, Roman Siegl, Hannah Estermann, Severin Eisenring, Timo Ackert, Rayn Neel Blatter, Maurice Kompatscher
Trainer: Harald Estermann, Christine Lämmli

   
 



Bambini Turnier in Rapperswil am 06. März 2016

Am 06. März 2016 kämpften unsere Bambinis in Rapperswil gegen den SC Rapperswil-Jona Lakers, gegen den EC Einsiedeln und gegen den EHC Thalwil.
Das erste Spiel gegen den EHC Thalwil konnten mir mit einem Unentschieden von 4:4 beenden.
Das Match gegen den EC Einsiedeln verloren wir mit 6:0 und das letzte Spiel gegen den SC Rapperswil-Jona Lakers verloren wir leider auch mit einem Endstand von 7:1.

Nach anstrengenden Skiferien und müden Beinen vom tagelangen Skifahren kämpften unsere Bambinis trotz allem wieder bärenstark und machten unsere Trainer stolz.

     
   

Turniersieg vom 27. Februar 2016 in Wil
Text: Sabine Estermann


Am 27. Februar 2016 hatte unsere Piccolo-B-Mannschaft mit Unterstützung einiger Spieler des EHC Winterthur ein super Turnier in Wil. Wir traten gegen den EC Wil, gegen den EHC Thalwil und gegen den EHC Illnau-Effretikon an.

Das erste Spiel gegen den EHC Thalwil konnten wir mit einem Endstand von 3:7 gewinnen.
Auch das Spiel gegen den EHC Illnau-Effretikon konnten wir mit 3:6 gewinnen.
Obwohl wir das letzte Spiel gegen den EC Wil mit 2:1 verloren haben, konnten wir die Heimreise als Turniersieger antreten, da der EC Wil zuvor zwei Spiele verloren hatte.
 


Letztes Heimspiel unserer Piccolos in Bäretswil
Text: Sabine Estermann

Am heutigen Sonntag, dem 14.02.2016, hatte unsere Piccolo-Truppe mit Unterstützung des EHC Winterthur und Unterstützung von drei unserer Bambini-Grizzlys (Rafael Gasser, Tim Hegi und Nils Frei) ihr letztes Heimspiel dieser Saison zu bestreiten. Unsere heutigen Gegner waren der EHC Illnau-Effretikon, der EHC Thalwil und der EHC Urdorf.

Im ersten Match kämpften wir gegen den EHC Illnau-Effretikon. Unsere Grizzlys haben stark gespielt, aber trotzdem nicht alles gegeben. Wir verloren dieses Spiel mit 7:9. Es hätte mehr drin gelegen. Torschützen: Lukas (3), Joel (1), Giulia (1), Leo (1), Yanick (1)

Der EHC Thalwil war unser zweiter Gegner. Unser Bambini-Goalie Nils konnte mit einem erneuten super Goalie-Auftritt ein Unentschieden halten. Der Match ging somit 4:4 aus. Auch Giulia erzielte in diesem Spiel ihr heutiges, insgesamt zweites Tor. Bravo Giulia – das ist Girls‘ Power pur. Torschützen: Joel (2), Luis (1), Giulia (1)
Der EHC Urdorf besiegte uns heute nur ganz knapp mit 3:4. Torschützen: Lukas (1), Joel (1), Yanick (1)
       
   




Erlebnisbericht von Gianluca
Text: Barbara Fahrner


Heute mussten wir mega früh aufstehen, denn ich durfte mein 3. Turnier mit den Grizzly-Bambinis spielen, Spielbeginn um 8:45 Uhr in Thalwil. Unsere ersten Gegner in Thalwil war mit Heimvorteil der EHC Thalwil. Gegen die haben wir, mit Unterstützung von unserem Fanclub (Mamis, Papis und Co.), gewonnen! Cool!!! Gegen die zweiten Gegner, GCK Lions, haben wir leider verloren... Im letzten Spiel gegen die im orangen Leibchen (EHC Einsiedeln) haben wir gekämpft und alles gegeben, leider vergebens.

Trotzdem hat es so einen riesen Spass gemacht, dass ich zu Haus das Turnier auf dem Playmobil-Hockeyfeld mit meinem Bruder nachgespielt habe - und da habe ich gewonnen!






Bildlegende: Das Turnier auf dem Playmobil-Hockeyfeld zu Hause





Bambini-Turnier in Thalwil am Sonntag, 07.02.2016
Text: Sabine Estermann

Am heutigen Sonntag fand in Thalwil ein Bambini-Turnier statt. Unsere jüngsten kämpften heute einmal ohne Unterstützung von Winterthur gegen den EHC Thalwil, die GCK Lions und gegen den EHC Einsiedeln.Die Bambinis wurden heute wieder von zwei unserer Hockeyschüler unterstützt: Cedrik und Gianluca kämpften wieder tatkräftig mit.
Das erste Spiel gegen den EHC Thalwil eröffnete Tim Schäfer im Alleingang mit einem wunderschönen Tor ins lange Eck. Diesen Match konnten wir auch mit drei weiteren Toren mit einem Endergebnis von 0:4 gewinnen. Unser SUPERGOALIE Nils konnte somit sein erstes Shut-out verzeichnen. Das bedeutet für Roger natürlich, beim nächsten Training einen Kuchen in die Kabine mitzubringen….Torschützen: Tim (1), Jakob (1), Roman (1) und Nevio (1)

Im zweiten Spiel gegen die GCK Lions mussten wir uns leider mit einem 10:2 geschlagen geben. Torschützen: Tim (1), Jakob (1)

Den dritten Match gegen den EHC Einsiedeln konnten wir dieses Mal zwar auch noch nicht gewinnen, aber die Tordifferenz hat sich gegenüber den letzten Begegnungen schon ziemlich reduziert. Wir verloren den Match mit 4:1. Torschütze: Roman (1)
Zu allen drei Spielen ist noch zu erwähnen: Unser Goalie Nils hat wieder drei super Spiele geleistet. Ohne ihn hätten die Ergebnisse wahrscheinlich ganz anders ausgesehen. Super Leistung.

Und noch etwas: Es ist toll, dass unsere Grizzlys immer so lautstark und kraftvoll von ihren mitgereisten Fans unterstützt werden. DANKE!!!!!
       




Piccolo-Längsspiel in Bäretswil am 6. Februar 2016
Text: Sabine Estermann

Am Samstag, dem 06.02.2016, fand in der Eishalle Bäretswil ein Längsspiel unserer Piccolo-Mannschaft mit Unterstützung einiger Kinder vom EHC Winterthur gegen den EHC Chur statt.

Bereits um 10 Uhr vormittags trafen sich die Grizzlys mit den Löwen aus Winterthur, um mit den Trainern noch einige Theorien und Strategien für das Längsspiel zu besprechen und zu verinnerlichen. Nach einem super Mittagessen im Eishallenrestaurant wurde das Spiel dann um 14:30 Uhr angepfiffen.
Gleich in den ersten Spielsekunden konnten wir den ersten Treffer gegen Chur erzielen. Nach einem perfekten Start, konnten wir dies jedoch leider nicht so fortsetzten. Das erste Drittel verloren wir mit 2:5. Im zweiten Drittel wurde unsere Pechsträhne fortgesetzt und wir verloren auch dieses mit 2:4. Im dritten Drittel konnten wir unseren Rückstand mit einem Sieg von 2:1 jedoch nochmals etwas verringern.

Das Endergebnis lautete somit 6:10. Unsere Grizzlys und Löwen kämpften wieder bärenstark, mussten sich aber schlussendlich gegen den EHC Chur geschlagen geben.
Unsere Torschützen waren:
Janis Weber (3), Marco Schmid (2) und Joel Gasser (1)

Da das Längsspiel beiden Mannschaften Spass gemacht hat und es für die Kinder auch ziemlich lehrreich war, wurde bereits über ein Rückspiel mit dem EHC Chur gesprochen.

  


Piccolo-B-Turnier in Urdorf in den frühen Morgenstunden
Text: Sabine Estermann


Am heutigen Sonntag, 31. Januar 2016, hatten unsere Piccis in aller Früh (Besammlung war schon um 06:50 Uhr) ein Turnier in Urdorf. Unsere Grizzlys wurden dieses Mal nicht nur von drei Spielern des EHC Winterthur unterstützt, sondern auch zum ersten Mal von zwei Spielern unserer Bambini-Truppe. Neben Raffaell Gasser war heute auch Nils Frei beim Turnier der Piccolos dabei. Dieser erzielte bei seinem ersten Picci-Turnier auch gleich ein super Goal gegen den EHC Urdorf.

Neben dem EHC Urdorf, welchen wir mit 2:9 schlagen konnten, traten wir auch noch gegen den EC Wil und den EHC Illnau-Effretikon an.
Unsere Torschützen im Spiel gegen den EHC Urdorf waren: Luis (1), Lukas (3), Kim Jesse (1), Nils (1), Tarik (3)

Gegen den EC Wil mussten wir uns diesmal leider geschlagen geben. Unsere Piccis verloren diesen Match leider mit 9: 6.
Torschützen: Kim (2), Yannik (1), Lukas (3)

Dafür setzten sie sich aber gegen den EHC Illnau-Effretikon wieder voll ein und konnten das Turnier noch mit einem Sieg von 5:2 beenden. Torschützen: Tarik (2), Lukas (2), Kim (1)

Der Trainer ist mega stolz auf seine Truppe und dankt den Spielern des EHC Winterthur und unseren beiden Bambinis sehr für ihren tatkräftigen Einsatz. Weiter so Jungs.........

    



Grizzly-Bambinis unterstützen EHC Winterthur tatkräftig, 30. Januar 2016
Text: Sabine Estermann

Wieder durften dieses Wochenende zwei unserer Grizzly Bambinis den EHC Winterthur beim Turnier in Schaffhausen unterstützen. Es traten neben dem EHC Winterthur und dem EHC Schaffhausen auch der SC Weinfelden und der EHC Frauenfeld gegeneinander an. Unterstützt wurde Winterthur von unserem Roman und Jakob.
Dieses Mal mussten wir uns leider gegen den SC Weinfelden knapp mit 7:6 geschlagen geben. Roman erzielte in diesem Match ein Tor. Gegen den EHC Frauenfeld gewannen wir dann aber überlegen mit 5:9. Jakob konnte dabei den Winterthurern mit 3 Toren helfen.
Gegen die stark besetzte Truppe des EHC Schaffhausen mussten wir leider wieder eine Niederlage einstecken. Roman konnte aber auch in diesem Spiel noch ein Goal schiessen.
Unsere beiden Grizzlys haben das Turnier aber trotzdem als sehr cool empfunden. Sie fühlen sich in der Kabine mit den Winterthurer Kids immer sehr wohl und werden stets gut in die Gemeinschaft aufgenommen und eingebunden. Grossen Dank dafür auch an Olbi und Harry und die dabei gewesenen Betreuer, welche die Kids immer sehr gut im Griff haben.
   
    







Erlebnisbericht von Gianluca
Text: Barbara Fahrner


Der allererste Einsatz von Gianluca war am Freundschaftsspiel in Winterthur vom 16. Januar. Es hat ihm sehr gut gefallen, vor allem auch, weil er noch ein Tor geschossen hat. Nach den Spielen war Gianluca total müde, aber sehr happy.
Sehr gut hat es ihm auch am Turnier vom 24. Januar in der heimischen Halle gefallen. Er konnte sehr viel lernen. Gianluca freut sich auf die kommenden Turniere, die er mit seinen Hockeykollegen hoffentlich erfolgreich meistern wird J .

Bei den Grizzlys fühlt er sich sehr wohl und freut sich auf jedes Training und Spiel! Danke an alle – «as isch mega lässig, an Grizzly z sii»!

Bildlegende: «Gianluca zeichnet uu gära Hockeyspiel»


Kämpferisches Heimspiel der Bambini-Grizzlys
Text: Sabine Estermann und Friederike Schäfer

Beim heutigen Meisterschaftsspiel am 24. Januar 2016 in Bäretswil traten unsere Grizzly´s gegen Rapperswil Lakers, EHC Thalwil undGCK Lions an.
Im ersten Spiel gegen die Rapperswil Lakers verloren wir leider mit 0:6. Unsere Grizzly´s haben da einfach noch ein wenig geschlafen.Nach dem Wachrütteln in der ersten Pause konnten die Grizzly´s Thalwil mit 3:2 besiegen. Nach einem Tor von Jakob und zwei Toren von Roman kamen wir so richtig in Fahrt.

Leider mussten wir im letzten Match eine satte Niederlage einstecken. Jedoch ist dazu zu sagen, dass dies für unsere Grizzly´s das wertvollste Spiel überhaupt gewesen ist: Sie kämpften bärenstark und konnten ihr gesetztes Ziel nach einem Tor von Jakob auch erreichen.

Die Trainer sind mega stolz auf die Jungs und natürlich auch auf Hannah, welche heute ihr erstes Match als Goalie absolvierte.

Nur weiter so. Ihr habt super gekämpft!

     




Alle Spiele gewonnen: Piccolo-Grizzlys unterstützen tatkräftig Piccolos vom EHC Winterthur
Text: Sabine Estermann und Friederike Schäfer

Am Sonntagnachmittag, 24. Januar, durften auch wieder drei Piccolo-Grizzlys den EHC Winterthur unterstützen: Luis, Simo und Lukas haben drei super Matches gespielt. Sie gewannen alle Spiele: 5:2 gegen Dübendorf, 8:4 gegen GCK Lions und 4:0 gegen ZSC. Luis und Simo schossen jeweils ein Goal und Lukas konnte den EHC Winterthur mit zwei Goals unterstützen. Es waren sehr spannende Spiele und es war richtig was los in der Deutweg-Eishalle in Winterthur.






Grizzlys helfen den Bambinis des EHC Winterthur aus
Text: Sabine Estermann und Friederike Schäfer

Am Samstag, 23. Januar, waren drei unserer Bambinis - Nevio, Roman und Jakob - schon in aller Früh für Winti unterwegs in Richtung Romanshorn. Nach einer müden Abfahrt um 05.35 Uhr wurden drei Spiele gespielt: Gegen Weinfelden gewann Winterthur mit 14:0. Davon schoss Nevio drei Tore und Jakob eines. Gegen Romanshorn und Schaffhausen verloren die Bambinis des EHC Winterthur leider. Jakob konnte im letzten Spiel noch einmal drei Tore schiessen. Unsere drei Bambinis kämpften und setzten sich voll und ganz für Winterthur ein, so dass alle bis auf Roman auf der Heimfahrt schliefen...




Freundschaftsspiel Bambinis in Winterthur am 16. Januar 2016
Text: Steffi Segers

Am 16. Januar stand das erste Freundschaftsspiel dieses Jahres an. Dabei waren erstmals auch ein paar Hockeyschüler. Unser erster Gegner hiess Winterthur, einige von den Grizzlys halfen bei den Winterthurern aus. Die dritten Blöcke beider Mannschaften bestanden aus Hockeyschülern. Kaum angepfiffen, traf Nevio auch schon nach 5 Sekunden zum 1:0! Nach einigen guten Paraden von Nils Frei, stand es dann trotzdem bald 1:2 für die Gegner. Wir liessen die Köpfe nicht hängen undkämpften weiter. Da traf Gianluca in seinem allerersten Match überhaupt als Hockeyschüler zum 2:2, nachdem schon einige brisante Torszenen zuvor entstanden. Jakob erhöhte 5 Minuten vor Schluss nach einem schönen Solo zum 3:2. Dies war auch das Schlussresultat.

Voller Zuversicht gingen wir ins zweite Spiel. Der Gegner hiess Urdorf. Da ist wenig zu sagen. Das einzige Tor schiess Jakob in der 26. Minute. Dank vielen glanzvollen Paraden von Nils fiel das Schlussresultat "nur" 16:1 für Urdorf aus.

Der letzte Match war gegen den ZSC. Dies war ein ebenbürtiger Gegner. Wir lieferten uns ein paar spannende Duelle und standen dank 2 Toren von Nevio mit 2:0 in Führung. Danach lag der Puck bis zum 6:4, mit Toren von Jakob und Nevio auf unserer Seite, immer wieder in beiden Toren. Das letzte Tor schoss Roman - für einmal
nicht Backhand. Dieses Spiel gewannen wir 7:4!

Wir konnten von diesem Freundschaftsturnier viel Erfahrung mitnehmen und hatten alle riesigen Spass. Die
Zuschauer haben und immer lauthals unterstützt, wofür wir uns ganz herzlich bedanken möchten. Nun freuen wir uns auf unsere Heimrunde vom nächsten
Sonntag, 24. Januar. Da hoffen wir auf ganz viele Zuschauer welche uns hoffentlich wieder tatkräftig unterstützen!

       



Swiss Ice Hockey Day 2015
Zitate der Teilnehmer:

  • Es war cool, dass so viele Nati A Spieler gekommen waren.  Raffael 8 Jahre
  • Der Swiss Ice Hockeyday war cool, es waren mega lässige Spieler und der Match am Schluss war auch cool. Ich habe von Lukas Stoop eine Unterschrift auf meine Turnschuhe bekommen.  Joel  10 Jahre
  • toll mit solchen Idolen auf dem Eis zu stehen. Hat Spass gemacht. Freue mich auf nächstes Jahr mal schauen, wer dann auf dem Eis steht.  Giulia 10 Jahre
  • guat han is gfunda, dass i han dörfa schlittschüala mit da Pilona und am neua Rutschigstell. Fabio, 4 Jahre
  • Dass ich mit den Grossen matchlen/spielen durfte war cool und ich habe gelernt, wie man den Stock richtig hält. Gianluca 6 Jahre
  • Mir hat besonders gut das Penalty-Schiessen gefallen. Und ich habe von den Profis das Hoch Schiessen gelern! Tim S. 6 Jahre
  • Wir haben den Swiss Icehockey Day in vollen Zügen genossen. Ich (Jakob) sage auch, ich will öfter, dass so coole grosse Spieler zum Training kommen. Mir (Lukas) hat es wahnsinnig Spass gemacht mit ihnen zu matchen. Auch das Rundherum war super. Jakob 5 Jahre und Lukas 9 Jahre
  • Es war mega cool mit den Profis auf dem Eis! Niels 9 Jahre
  • Ich fand es toll auf den Goali, Dani Moser, zu schiessen! Jelle 7 Jahre
  • Ich kann nur dazu sagen: ein super tolles Erlebnis mit den Kindern und den Hockeyspielern und das ich danach „Nudelfertig“ war.  Goali Daniel EHC Adetswil
  • Ich konnte mit Lukas Stoop Selfies machen, das hat mir sehr gefallen.  Nico 11 Jahre
  • Heute hat mir alles gefallen vor allem das Penalty schiessen. Simo 10 Jahre
  • ich hans uh lässig gfunde dasmer hät chöne luege wiä scharf mer schüsst... Nevio 7 Jahre
  • S' Mätschlä gägä Profis han ich mega cool gfunde! Roman 7 Jahre


Sommercamp 2015 in Bäretswil
Auch diesen Sommer fand bei uns das Sommercamp in der letzten Ferienwoche statt. Zum ersten Mal durften wir Harald Estermann bei uns als Coach begrüssen. Er ist mit seiner ganzen Familie in die Schweiz umgesiedelt und ist unser neuer Cheftrainer.
Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm.
Die ersten 2 Tage verbrachten wir mit viel Training auf dem Eis und in der Turnhalle. Am Mittwoch nutzen wir nach dem harten Trainingsalltag den wunderschönen Abend und gingen mit allen Kindern und Angehörigen aufs Rosinli grillieren. Die grosse Rutschbahn war natürlich bei den Kindern der Hit. Und als jemand auf die Idee kam, 2 Teppiche mit Kerzenwachs zu beschmieren, lief die Rutschbahn noch schneller. Mit der Stoppuhr wurde die Zeit gemessen. Hat einfach Spass gemacht und man konnte nicht mehr hinsehen, wie schnell die Kids runter kamen. Natürlich wurde zuunterst nicht gebremst. Wer am Besten abflog und dann noch Turbo schnell war, hatte gewonnen. Bei einem tollen Sonnenuntergang in Richtung Pfäffikersee genossen wir die letzten Sonnenstrahlen.
Am Freitag durften wir mit allen Kids einen Ausflug in die Fägy Dürnten machen. Eine Ausdauer hatten die Kinder....der helle Wahnsinn. 2 Stunden wurde versucht mit dem Kickboard über die Schanze zu kommen. Und wir hatten doch schon 5 Tage Eistraining und Trockentraining in den Beinen.
Es war eine gelungene Woche. Kein Kind wurde verletzt und alle gingen mit einem strahlenden Gesicht nach Hause.
Hoffe, sehe Euch auch nächstes Jahr wieder bei uns im Camp.

Technikkurs 2015
Mit einem absoluten Rekord von 78 Kindern durften wir diesen Sommer in unseren jährlichen Technikkurs starten. Wir teilten die Kinder in 2 Gruppen auf und mit 6 Trainern pro Eiseinheit durften alle Kinder von der Lektion profitieren. Es hat grossen Spass gemacht mit Euch und wir Grizzlys hoffen, dass wir Euch auch nächstes Jahr wieder begrüssen dürfen. Habt Spass diesen Winter und wir sehen uns alle immer wieder in einer Eishalle.
Das Grizzlys Team


Abschlussfest mit Elternspiel
Wie immer am Schluss der Saison findet bei uns das beliebte Eltern/Kind Spiel statt. Auf der linken Eishälfte spielten unsere Hockeyschüler, Bambinis und Piccolos gegen die Eltern und auf der rechten Eishälfte einige Piccolos, Moskitos und Minis gegen die Eltern.
Danach durften wir alle einen gemütlichen Abend bei der Familie Plank in ihrem grosszügigen Partyraum verbringen bei heissem Fleischkäse und einem Salatbuffet. Am Schluss kamen wir in den Genuss von vielen selbst gemachten Desserts.
Das Grizzlys bedankt sich bei den vielen Helfern und Helferinnen. Wir haben einfach die besten Eltern und Kids.
Hier geht zu den Fotos...


Sommercamp in der Eishalle Bäretswil vom 11.08.2014 – 15.08.2014
46 Kinder von den Grizzlys, vom EHC Bülach, den Kloten Flyers, EIE und den EVDN besuchten wieder unser jährliches Hockeycamp. Die Kinder trafen jeweils um 12.15 Uhr in der Garderobe ein. Die 46 Kinder wurden in 2 Gruppen aufgeteilt. Unseren Grizzlys durften wir unser neues Trainingsleibchen abgeben. Hier ein grosses Dankeschön an unseren Sponsor Roger Frei von der Firma X- Data.
Nebst den vielen Stunden Training durfte der Spass in dieser Woche auch nicht fehlen. Da hatte es auch einmal Platz für einen Papierflugwettbewerb, Malen und Spiele. Sogar die Busfahrt mit 21 Kindern im Alter von 6-9 Jahren wurde zum besonderen Erlebnis.
Am Ende des Camps trafen sich alle Kinder wieder zusammen im Restaurant Eisbär zum Abendessen. Glücklich und ein bisschen müde durften wir die Kinder um 19.30 Uhr den Eltern wieder übergeben. Die Woche hat einfach wieder Spass gemacht und wir hoffen, dass wir viele von den Kindern nächstes Jahr wieder bei uns begrüssen dürfen.
Danke an euch allen!
(weitere Fotos sind hier zu finden)


Technikkurs 2014 von Mai bis Mitte Juni
65 Kinder haben diesen Sommer bei uns am Technikkurs teilgenommen. Auf 2 Stunden verteilt an 6 Sonntagen wurden die angehenden Hockeyprofis auf dem Eis gefordert. Bei diesem Kurs kamen wieder Kinder von Kloten, Bülach, Winterthur, EVZ, Olten, ZSC Lions, EVDN und natürlich unsere Grizzlys. Wäre toll, die vielen Kinder auch nächsten Sommer wieder bei uns zu sehen.






Eishockeyspiel Saisonabschluss 2013/2014
Schon fast Traditionell  findet jedes Jahr am Ende der Saison unser Abschluss Eishockeyspiel mit allen Eltern und Kindern statt.
Es haben noch nie so viele Eltern daran teilgenommen wie dieses Jahr. Es hat einfach nur viel Spass gemacht und darum ging auch alles so schnell vorbei.
Nach der grossen Schlacht auf dem Eis J stärkten wir uns im Restaurant Eisbär bei einem Spaghetti-Plausch.
Ja, die Pause kann kommen und wir freuen uns schon wieder auf die nächste Saison.


Swiss Ice Hockey Day
Am Sonntag, 3. November 2013 fand von 12:00 - 15:00 Uhr in der Eishalle Bäretswil der Swiss Eishockey Day statt. Lukas Stoop (Verteidiger) und Luka Hoffmann (Stürmer) von den Kloten Flyers, Mike Künzle (Stürmer) und Ryan Keller (Stürmer) von den ZSC Lions sowie  Melvin Nyffeler (Torhüter) von den GCK Lions hatten diesen Nachmittag aktiv mit uns verbracht. Den zahlreich erschienen "kleinen Eishockey-Helden" gaben sie dabei viele wertvolle Tipps ab und hatten auch sichtlich Spass dabei. Im Anschluss an diesen tollen Nachmittag durften natürlich alle noch eine Autogrammkarte von diesen 5 NLA/NLB Stars ergattern. Aber auch neben dem Eis wurde den Besuchern einiges geboten. So konnte man sich am Büchsenschiessen, Mohrenkopfwerfen und Unihockey-Torwandschiessen messen. Zur Stärkung konnte man sich am reichhaltigen Kuchenbuffet oder am Grillstand verpflegen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren und Helfer der Fortuna Bäretswil Grizzlys!
Bilder vom Swiss Ice Hockey Day sind hier


Moskito B Meisterschaftsspiel Schaffhausen - ZSC Lions I vom Sa. 5.10.2013
Erster Match mit den ZSC Lions. Es hat uns sehr gut gefallen. Ich glaube wir sind gut ins Team aufgenommen worden. Es gibt noch viel zu lernen für uns. Ich freue mich schon auf den nächsten Match.
Dominic Bär

Spieldetails Regio League

5-Maris, 7-Sandro, 13-Dominic (im Gespräch mit Trainer)




Trainingslager vom 12.08.2013 – 16.08.2013
Am Montag um 12.00 fanden sich 22 erwartungsvolle Kinder von Bülach, den Kloten Flyers, Dielsdorf, Thalwil und natürlich von Bäretswil zu unserem jährlichen Trainingslager ein. Nach einer kurzen Besprechung wurde es zum ersten Mal hektisch in der Garderobe. Alle wollten sofort aufs Eis. Für die grösseren Jungs gab es im oberen Stock eine Garderobe und unsere jüngeren Teilnehmer waren in den unteren Garderoben. Schnüre wurden gespannt damit sie ihre nassen Sachen aufhängen konnten. Mit viel Hilfe der Mamis und Papis wurden unsere kleineren Spieler angezogen und für das Eis parat gemacht. Am liebsten wären alle gleichzeitig aufs Eis gesprungen, wenn da nicht die normale Öffnung der Türe gewesen wäre. Es kam wie jeden Tag danach das Eistraining, eine Zwischenmahlzeit, Trockentraining draussen und dann nochmals eine Eiseinheit. Mit einer grossen Vorfreude auf das Abendessen ging dann das Duschen auch relativ zügig voran.
Ein grosses Kompliment dürfen wir Brigitte und Daniel vom Restaurant Eisbär machen. Pünktlich wie eine Schweizer Uhr kam das Essen. Den Kindern hat das Essen so gut geschmeckt, dass wir auch fleissig nachschöpfen durften.

Die Woche ging wirklich sehr schnell vorbei. Am Freitagnachmittag hiess es dann schon wieder zusammen packen und alles in die grossen Hockeytaschen verstauen. Mit müden Augen aber glücklichen Gesichtern verabschiedeten wir uns gegenseitig. Die Kinder von den auswärtigen Klubs werden wir sicher wieder an einem Spiel sehen und es bleibt die Erinnerung einer ganz speziell schönen Trainingswoche. Den Trainern und Betreuern hat diese Woche sehr viel Spass gemacht. Es gab keine Verletzungen und am Abend waren alle Kinder glücklich und freuten sich schon auf den nächsten Tag. Ich möchte mich bei allen Helfer, Trainer und den vielen tollen Kinder für das gelungene Lager bedanken.
Ein Dankschön geht auch an alle Eltern für das Vertrauen in unseren Nachwuchsverein und an die Eismeister für die tolle Zusammenarbeit.

Bis zum nächsten Sommer beim Trainingslager 2014 in Bäretswil.
Manuela


Hockeylaufschule 2012/2013
Im September 2012 starteten wir jeden Freitag mit der Hockeylaufschule. Schon bald gab es eine kleine Gruppe von Hockeyspielern. Ich merkte sehr schnell, dass es 3 Gruppen gab. Die ganz Kleinen wollten zuerst einmal Schlittschuh laufen lernen, die anderen wollten so schnell wie möglich einen Stock zum Spielen haben und einige Jungs krochen am liebsten auf dem Eis rum um den Schnee zu sammeln . Aber am Schluss hatten trotzdem alle rote Backen und waren Glücklich. Und dies war unser Ziel am Abend glückliche und müde Kindergesichter. Ganz toll fand ich auch um die Mithilfe unserer Piccolo und Moskitospieler in der Hockeylaufschule. Mit viel Geduld und Freude zeigten sie den Kleinen wie man Schlittschuh läuft. Vielen, vielen Dank an Euch. Einige Kinder wagen nächste Saison den Schritt in die Bambini Stufe und die anderen sehe ich hoffentlich wieder in der Hockeylaufschule ab September.

Jetzt wünsche ich Euch allen einen schönen Sommer
Manuela


 
Letzte Aktualisierung: 26.09.2017
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü